Wir sagen JA zu WOSSA

Die Wassersommelier Union begrüßt ganz herzlich unser neues Fördermitglied WOSSA aus Österreich! Das Quellwasser entspringt im schönen Lavanttal in Kärnten mit einem einzigartig geringen Mineralstoffgehalt von gerade einmal 13 mg/l, bedingt durch das harte Marmorgestein auf dem Weg bis zur Oberfläche. Die Quelle befindet sich in 1.110 m Höhe auf einem 300 Jahre alten Hof. Genießen kann man dieses Wasser sowohl in einer stillen als auch prickelnden Variante.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Wossa!

Weitere Infos: https://wossa.life/

MV + MWGT 2023 in Wien

Der 2. Tag des Jahrestreffens der Wassersommelier Union e.V. ist obligatorisch geprägt von der ordentlichen Mitgliederversammlung und dem Mineralwasser-Genusstag.

Ordentliche Mitgliederversammlung

Wesentlicher Punkt der ordentlichen Mitgliederversammlung 2023 war der Rechenschaftsbericht des Vorstandes für den Zeitraum von Oktober 2022 bis Oktober 2023. Die Resonanz unserer Mitglieder und Fördermitglieder steigt stetig! In diesem Jahr durften wir Mitglieder aus insgesamt 16 verschiedenen Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Lettland, Österreich, Portugal, Schweiz, Singapur, Slowenien, Spanien, Taiwan, Thailand, Tschechien, USA) in Wien willkommen heißen!

Mineralwasser-Genusstag – Quellenland Österreich

Frisches, reines Wasser! Ein Reichtum, in dem die Alpenrepublik Österreich seit jeher schwimmt. Nicht umsonst werden die Alpen auch als das Wasserschloss Europas bezeichnet. Laut Experten könnte Österreich über 400 Millionen Menschen mit Trinkwasser versorgen. Der diesjährige Mineralwasser-Genusstag beleuchtet die Historie der österreichischen Quellenlandschaft, die Geschichte der österreichischen Bäderkultur und die Besonderheiten um das Mineral- Heilwasserrecht in Österreich. 40 Erschließungen als natürliches Mineralwasser und 118 anerkannte Heilquellen gibt es in Österreich, wobei wohlgemerkt Vöslauer die Nummer 1 am Mineralwassermarkt in Österreich ist. Die Teilnehmer konnten mit dem heutigen Tag nicht nur länderübergreifend ihr Wissen auffrischen, sondern auch ihre sensorischen Fähigkeiten aus einigen ausgewählten österreichischen Mineral- und Heilquellen unter Beweis stellen.

Vielen Dank an dieser Stelle insbesondere an Gerlinde und Peter für den überaus interessanten Beitrag.

Mitgliederversammlung 2022 der Wassersommelier Union e.V.

Das 11. Jahrestreffen der Wassersommelier Union mit ordentlicher Mitgliederversammlung und Mineralwasser-Genusstag fand vom 07. bis 09. Oktober in München-Gräfelfing statt.

Highlight für alle Teilnehmer war, dass die Veranstaltung im Neubau der Doemens Akademie GmbH, der erst im September 2022 offiziell eingeweiht wurde, abgehalten wurde. Die meisten unserer Sommeliers haben ihre Ausbildung zum Wassersommelier bzw. zur Wassersommelière noch in den früheren Schulungsräumen der Doemens Akademie absolviert.

Jens Bunzel (im Bild rechts) trägt Verantwortung als Senior Manager für Produkt und Marketing bei den Bad Brambacher Mineralquellen und wurde für weitere 4 Jahre zum 1. Vorsitzender gewählt. Mit der Neuwahl des Vorstandes wurde auch Marion Schropp, tätig im Bereich Regulatory Affairs, das Vertrauen der Mitglieder als 2. Vorsitzende erneut zuteil. Dr. Peter Schropp (im Bild links) verantwortet die Leitung der Seminare bei der Doemens Akademie GmbH und wird auch zukünftig als Geschäftsführer die Geschäftsstelle des Berufsverbandes leiten. Als Beisitzer vervollständigen Gerlinde Mock und Joachim Kuppert (beide nicht im Bild) den Vorstand.

Gemäß Satzung wird der Vorstand jeweils für die Dauer von vier Jahren gewählt. Bei der Wahl stimmten die 42 anwesenden Mitglieder einstimmig für den neu gewählten Vorstand.

Vielen Dank für das in uns gesetzte Vertrauen!!!

Griesbacher First Class WSU-“Geprüft & Empfohlen”

Die Marke Griesbacher folgt einem hohen Anspruch: First Class. Schon die Herkunft des Mineralwassers weist auf höchste Qualität und Reinheit hin: Die Griesbacher Quelle entspringt im Renchtal, einem der schönsten Hochtäler im nördlichen Schwarzwald. Bereits um das Jahr 1214 entdeckten Mönche dort Quellen, deren „herrliche Vermischung von Kraft und Wirkung” bis heute gerühmt wird. Dort, wo das Griesbacher First Class Mineralwasser seinen Ursprung hat, ist die Welt noch in Ordnung: Idyllische Täler, kristallklare Gewässer und der Schwarzwald in seiner ganzen Schönheit.

Griesbacher Mineralwasser ist mit 1504 mg / Liter besonders reich an Hydrogencarbonat. Diesen natürlich hohen Gehalt verdankt es den Kalksteinschichten, die für den Nordschwarzwald typisch sind. Aufgrund dieser Besonderheit neutralisiert Griesbacher Mineralwasser Säure und schmeckt angenehm frisch und natürlich. Diese regulierende Eigenschaft macht Griesbacher zum idealen Begleiter zu einem genussvollen Menü oder einer guten Flasche Wein.

Die Wassersommelier Union freut sich sehr über die Zertifizierung der Griesbacher Mineralwässer First Class still, First Class medium und First Class classic!

Text- und Bildquelle: Griesbacher Mineral- und Heilquellen GmbH

WSU unterstützt Ausbildungsinstitut Doemens

Die Spendentafel bei Doemens im attraktiven Neubau schmückt seit Beginn überaus dekorativ das Treppenhaus! Wir freuen uns sehr, dass nun auch die Kachel unseres Verbandes dort Einzug gehalten hat!

Die Wassersommelier Union e.V. hatte sich im letzten Jahr mit einem Beitrag von 1.000 Euro an dem Fundraising-Programm des Vereins „Freundes- und Förderkreis Doemens 2020 e.V.“ beteiligt. Der entsprechende Antrag ging vom Geschäftsführer Peter Schropp zur WSU-Mitgliederversammlung im Oktober 2021 ein, dem ohne jegliche Gegenstimme der teilnehmenden Wassersommeliers stattgegeben wurde!

Mit dem Neubau steht den Raumkapazitäten für einen intensiven fachpraktischen und theoretischen Unterricht nun nichts mehr im Wege.

Bildquelle: Wassersommelier Union e.V.

Lieler Schlossbrunnen erhält WSU-Auszeichnung

Lieler Schlossbrunnen Mineralwasser hat seinen Ursprung im Markgräflerland und wurde im Jahr 1560 erstmals erwähnt. Hans Balthasar von Baden ließ den Badbrunnen suchen und erschließen. Die Quelle befindet sich auf dem Schlosshof und das Wasser wurde durch seine einzigartige Qualität schon früh auf internationalen Ausstellungen in Paris, Rom und London beurkundet.

Wir freuen uns sehr, dass Lieler Schlossbrunnen Vital nun auch durch die Wassersommelier Union e.V. mit einem Sensorik-Gutachten und Urkunde ausgezeichnet werden durfte! Lieler Schlossbrunnen Vital erhält somit das WSU-„Siegel“ Geprüft & Empfohlen und wird mit Genuss in die Liste der WSU-zertifizierten Mineralwässer aufgenommen.

Bildquelle: Lieler Schlossbrunnen Sattler GmbH & Co.KG

Mineralwasser-Genusstag 2021 bei Eico-Quelle in Wallhausen

Es war uns eine große Freude für den Mineralwasser-Genusstag 2021 der Einladung von Eico-Quelle, Wallhausen, folgen zu dürfen!

Herzlichen Dank an Tobias Einsiedel und Familie!

Nach der Besichtigung des Betriebs führte Peter Schropp gewohnt souverän durch die Verkostungen der Mineralwässer der Fördermitglieder, die die WSU seit dem letzten Berichtsjahr neu unterstützen. Die anschließende Präsentation von WSU-Mitglied Gerlinde Mock zum Thema „Getränke-Knigge“ ergänzte mit interessanten Aspekten und Fragen wunderbar den Nachmittag. Nicht entgehen ließen wir uns auch die große Eico-Produkt-Palette und die Köstlichkeiten am Büfett zu genießen. Ein ausgiebiger und konstruktiver Gedankenaustausch aller rundete den Tag perfekt ab. Sowohl die Veranstaltung als auch die Aufnahme des Gruppenfotos erfolgte unter 3G+ Bedingungen.

Eico-Quelle GmbH & Co. KG

1923 wurde die Eico-Quelle von Wilhelm Einsiedel gegründet (dem Urgroßvater von Tobias Einsiedel). Zuerst nur zur Produktion von Limonaden und Brausen im ganz kleinen Rahmen und zum Handel regionaler Produkte.

Der Mineralbrunnen ist noch verhältnismäßig jung. 1985 wurde der erste der 7 Mineralwasserbrunnen gebohrt. 1991 wurde dann die Eico-Quelle als Mineralbrunnen amtlich anerkannt. In den folgenden 10 Jahren entstanden 3 Mineralwasser Marken: die Eico-Quelle, der Original Hohenloher Sprudel und die Stegbach Quelle. Die Besonderheit der Mineralquellen ist die fast völlig unterschiedliche Mineralisation, obwohl sie räumlich sehr nah beieinander liegen. Vom Anfang der 90er Jahre bis heute wurde viel in die Leistungsfähigkeit des Familienbetriebes investiert und so hat sich die Fläche des Betriebsgeländes circa sechsfach vergrößert. Heute wird der Mineralbrunnen übrigens in der 4. Generation geführt.

Der Familienbetrieb stellt mit seinen rund 30 Mitarbeitern unter den Markennamen Eico, Hohenloher, Stegbachquelle, Frucade und VC fast 60 verschiedene Getränkesorten her. Zusammen mit dem angegliederten Getränkevertrieb, umfasst das Sortiment ca. 500 Artikel an Fass- und Flaschenbieren, Fruchtsäften, Wein, Mineral- und Heilwässern, welche im Groß- und Einzelhandel vertrieben werden.

WSU zertifiziert weitere Mineralwässer

Der Sensorik-Arbeitskreis der WSU wurde mit der Erstellung weiterer Mineralwasser-Gutachten beauftragt. Unser Dank geht hierbei an RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG, Duisburg und Plose Quelle AG, Brixen.

Die WSU begrüßt das Vertrauen und die Unterstützung! „Gleichzeitig freuen wir uns sehr, dass wir nach längerer Zeit nun die Produkte zweier weiterer Mineralbrunnen und WSU-Fördermitglieder mit dem Siegel „WASSERSOMMELIER UNION E.V. – GEPRÜFT & EMPFOHLEN“ auszeichnen durften“, so Peter Schropp. „Alle verkosteten Mineralwässer haben uns sensorisch überzeugt und die Empfehlungen in der Begleitung zu Kaffee, Tee, Wein und den unterschiedlichen Speisen haben wir mit großer Begeisterung spezifisch und adäquat zum jeweiligen Mineralwasser herausgearbeitet“, so die Mitglieder des Arbeitskreises.

Wir dürfen hiermit unsere Verbands-Webseite mit Freude und Genuss mit den neuen Mineralwasser-Empfehlungen erweitern.

VDGE – Pressemeldung zum Geschäftsjahr 2020

Der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. (VDGE) vermeldet neues Umsatz-Allzeithoch für das Geschäftsjahr 2020! Die dem Verband angeschlossenen 25 operativ tätigen Mitgliedsunternehmen haben das herausfordernde Jahr 2020 mit ihren rund 2.350 Getränkefachmärkten überaus erfolgreich gemeistert. Unter dem Strich konnte mit einem Gesamtumsatz in Höhe 2,550 Mrd. EUR eine Steigerung gegenüber dem bereits sehr guten Vorjahr um 17,7 % (!) erzielt werden.

Der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. vertritt die Interessen von rund 2.350 und damit knapp 30 % der insgesamt ca. 8.000 Getränkefachmärkte in Deutschland. Dabei erwirtschaften die mittelständisch geprägten und regional stark verwurzelten Mitglieder mit über 2,55 Milliarden Euro Umsatz pro Jahr rund 45 % des Gesamtumsatzes aller Getränkefachmärkte – starke Zahlen, welche die überdurchschnittlich große Marktbedeutung der VDGE-Mitglieder unterstreichen!

Zur ausführlichen Pressemeldung geht es hier

VDM veröffentlicht vorläufige Zahlen aus 2020

Am 28.01.2021 veröffentlichte der VDM die vorläufigen Zahlen aus 2020. Zur ausführlichen Presseinformation geht es hier: https://www.vdm-bonn.de/oeffentlichkeitsarbeit/presse/presseinformationen.html

Gemäß der Presseinformation liegt der Pro-Kopf-Verbrauch von Mineral- und Heilwasser im Jahr 2020 mit 133,8 Litern weiterhin auf einem hohen Niveau, sank jedoch um 5,9 Liter im Vergleich zu 2019. Die beliebteste Mineralwasser-Sorte war auch im Jahr 2020 Mineralwasser mit wenig Kohlensäure (“Medium”) mit einem Absatz von rund 4,5 Milliarden Litern, gefolgt von Mineralwasser mit Kohlensäure (“Sprudel” bzw. “Classic”) mit einer Abfüllmenge von rund 3,7 Milliarden Litern. Der Absatz von Mineralwasser ohne Kohlensäure lag mit rund 2,0 Milliarden Litern auf dem Niveau des Vorjahres. Heilwasser verzeichnet mit einem Abfüllvolumen von rund 82 Millionen Litern ein Absatzplus von 2,2 Prozent.

Graphikquelle: Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. (VDM)