Verbände

Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM)

Der VDM vertritt die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner knapp 200 Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene. Er tritt dabei insbesondere für die Erhaltung und Vertiefung des Qualitätsgedankens innerhalb der deutschen Mineral- und Heilbrunnen ein.

Zur Website geht es hier:

Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V.

Die Qualitätsgemeinschaft setzt sich für einen behutsamen Umgang mit unserem wichtigsten Lebens-Mittel, dem Wasser ein. Sie ist Hüter und Wächter über die Richtlinien für das Qualitätssiegel „Bio-Mineralwasser“. Sie sensibilisiert Branche und Verbraucher für die Problematik der zunehmenden Wasserverschmutzung.

Zur Website geht es hier:

Deutsche Heilbrunnen im Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.

Der Ausschuss für Heilwasser im VDM bietet wertvolle Informationen über die derzeit ca. 35 verschiedenen deutschen Heilwässer für interessierte Verbraucher, die mehr über Heilwasser wissen wollen, und für gesundheitlich ausgerichtete Fachkreise, wie Ärzte, Heilpraktiker, Oecotrophologen, Diätassistenten und andere Gesundheitsexperten.

Zur Website geht es hier:

Forum Natürliches Mineralwasser im Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie

Das Forum Natürliches Mineralwasser informiert über die natürlichen Mineralwässer Österreichs. Als Kommunikationsplattform vertritt das Forum Mineralwasser die Positionen der österreichischen Mineralwasserabfüller und berücksichtigt die Besonderheiten der einzelnen Quellen.

Zur Website geht es hier:

Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. (BV GFGH)

Der BV GFGH hat seine Wurzeln im „Allgemeinen Verband Deutscher Bierhändler“. Dieser wurde im Jahr 1899 von 541 der rund 12.000 Bierverleger Deutschlands gegründet. Heute ist es ein moderner Interessenverband aus der Welt des Getränkehandels und der Getränkewirtschaft. Zu seinen Aufgaben zählt u.a. die politische Sach- und Lobbyarbeit auf nationaler und europäischer Ebene.

Zur Website geht es hier:

Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS)

Zu den Aufgaben des Verbandes Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten gehören der ständige Dialog mit den Behörden, die fachkundige Mitwirkung bei der Gestaltung des Rechts, die Vertretung der Interessen der Mitgliedfirmen, die Beratung und Information dieser Unternehmen sowie Public Relations im Bereich Mineralwasser und Soft-Drinks.

Zur Website geht es hier:

Natural Source Waters Association (NSWA)

Die NSWA vertritt die Abfüller natürlicher Wässer. Zu ihren Mitgliedern gehört die Mehrheit der Hersteller von natürlichem Quell- und Mineralwasser im Vereinigten Königreich sowie führende Importeure.

Zur Website geht es hier: http://www.naturalsourcewater.org.uk

European Federation of Bottled Waters (EFBW)

Die EFBW ist das Sprachrohr der europäischen “bottled water” Industrie bei EU-Institutionen und weiteren internationalen Organisationen, um die einzigartige Qualität von natürlichem Mineralwasser und Quellwasser zu präsentieren. Durch die Mitgliedschaft nationaler Verbände, Mineralwasserunternehmen sowie Lieferanten vertritt die EFBW fast 550 Hersteller von Mineralwasser in ganz Europa.

Zur Website geht es hier: http://www.efbw.org

International Council of Bottled Water Associations (ICBWA)

Die ICBWA ist die führende Organisation für die globale „Bottled Water“-Industrie. Sie vertritt die Interessen der Mitgliedsbetriebe von internationalen Organisationen und relevanten Interessensvertretern, sorgt für einen effizienten Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern und unterstützt die Umsetzung strenger Produktqualitätsstandards.

Zur Website geht es hier: http://www.icbwa.org

International Bottled Water Association (IBWA)

Die IBWA ist die maßgebliche Informationsquelle über alle Arten von abgefüllten Wässern. Zu den Mitgliedsunternehmen der IBWA gehören US-amerikanische und internationale Abfüller, Händler und Lieferanten. Die IBWA steht für kompromissloses Engagement für die Sicherheit und Verfügbarkeit von abgefülltem Wasser weltweit.

Zur Website geht es hier: http://www.bottledwater.org